Geschichte

1964 eröffnete Rudolf Vatterott eine Tankstelle in Eschershausen an der vielbefahrenen B64 – Ortsausgang Richtung Holzminden. Damit wurde der Grundstein des heutigen Unternehmens Rudolf Vatterott GmbH gelegt. 

Im April 1965 wurde eine Kraftfahrzeugwerkstatt angegliedert und es dauerte nicht mehr lange, da wurden die „Wolfsburger“ auf diesen kleinen Betrieb aufmerksam und übertrugen ihm 1966 die Rechte als VW-Händler und Vertragswerkstatt. Die ersten Vorführwagen wurden stolz präsentiert, die ersten Neuwagen verkauft, die ersten Gebrauchtwagen in Zahlung genommen.

Das Geschäft lief gut an, die Kunden kamen von nah und fern, weil es sich herumgesprochen hatte, dass in Eschershausen jemand war, der nicht nur gut verkaufen konnte, sondern auch nach dem Kauf für die großen und kleinen Sorgen des Autofahrers immer ein offenes Ohr hatte.

1974 wurde die VW-Neuwagen-Ausstellungshalle in Eschershausen gebaut, damals eine der ersten Neuwagen-Ausstellungshallen in der Region. Mit den Jahren wurden im Hause Vatterott viele Erweiterungen im Werkstatt- und Verkaufsbereich sowie der Tankstelle vorgenommen.  

1981 eröffnete Familie Vatterott einen zweiten Betrieb in Stadtoldendorf, deren Geschäftsführung Michael Vatterott übernahm. Man begann mit 9 Mitarbeitern, 70 Neuwagen- und 80 Gebrauchtwagenverkäufen im Eröffnungsjahr.

1984 Neubau einer 600qm² großen Ausstellungshalle inkl. neuer Verwaltungsräume in Eschershausen.

1989 feierte der Betrieb in Eschershausen großes 25jähriges Jubiläum. 

In den 90ziger Jahren gehörten die Betriebe in Eschershausen und Stadtoldendorf mehrfach in Folge zu den besten Partnern für Audi und Volkswagen in Deutschland. Sechsmal in Folge holte man Platz 1 in der Kundenzufriedenheit und wurde „Partner des Jahres“.  

Dass man diese Erfolge seinen treuen Kundinnen und Kunden zu verdanken hatte, ist der Familie Vatterott immer bewusst. Seit Bestehen des Unternehmens wurden die Kundinnen und Kunden zu vielen Veranstaltungen nach Eschershausen und Stadtoldendorf eingeladen. Sei es die Einweihung neuer Baumaßnahmen oder die Markteinführung der neusten Konzernmodelle – das Autohaus Vatterott hat sich für seine Kunden immer etwas einfallen lassen. 

Seit 1994 arbeitete auch Sohn Matthias Vatterott mit in dem Betrieb in Eschershausen.

2002 wurde der Holzmindener Betrieb der ehemaligen Rauth-Gruppe übernommen. Mit der Übernahme hat das Autohaus Vatterott nicht nur den VW/Audi Standort in Holzminden gesichert, sondern auch 40 Arbeitsplätze in der Region gerettet. 

Im Jahr 2006 konnte das Autohaus Vatterott mit dem Skoda Händlervertrag seine Produktpalette nochmals erweitern. 

2011 wurde der Standort Stadtoldendorf umstrukturiert und der Verkauf aufgelöst. In Stadtoldendorf befindet sich derzeit eine Karosseriewerkstatt. 

2014 eröffnet das neue Gebrauchtwagen-/Nutzfahrzeugzentrum in Holzminden.

Im Jahr 2014 gibt es das Familienunternehmen Vatterott nun schon seit 50 Jahren. Das bedeutet: 50 Jahre Autohausgeschichte, die es gemeinsam mit unseren Kundinnen und Kunden zu feiern gilt!

Im Sommer 2016 eröffneten wir unseren neuen Škoda-Betrieb an der holzmindener B64