News

Neuer Vatterott Skoda-Betrieb steht

Feierpreise zum Umzug ins „Schmuckkästchen“

Fast 600 Quadratmeter modernes Design mit viel Licht und klaren Linien – das Autohaus Vatterott hat sich mit dem neu errichteten Škoda-Betrieb direkt an der Bundesstraße B64 eine herausstechende Bühne zur Präsentation der Marke Škoda geschaffen.

Die Geschäftsführer Michael und Matthias Vatterott sind begeistert vom zukunftsweisenden neuen Auftritt. „Mit der Entwicklung dieses Designs hat der Hersteller Škoda sich etwas ausgedacht, das der Dynamik und Zukunftsorientierung der Marke mehr als gerecht wird“, betont Matthias Vatterott.

Acht Škoda-Spezialisten des Autohauses ziehen zum 1. Juli in den Neubau. Mitarbeiter aus dem Service sowie das neu aufgestellte Škoda-Verkaufsteam werden im brandneuen Gebäude den Kundinnen und Kunden bei allen Fragen rund um den tschechischen Hersteller zur Seite stehen. Unterstützt werden sie bei ihrer Arbeit durch die durchdachte Ausstattung: der Betrieb bietet eine eigene Serviceannahme, einen Showroom zur Fahrzeugpräsentation sowie Auslieferungshalle und Fahrzeugaufbereitung. „Simply clever“ – so könnte man die Investitionen mit Blick auf das Credo der Marke Škoda zusammenfassen.

„Der neue Skoda-Betrieb ist ein echtes Schmuckkästchen geworden“, schwärmt Michael Vatterott. Dem neuen Design-Highlight angemessen, hat das Team vom Autohaus Vatterott auch ein paar wirkliche Schätze aus den Umzugskartons geholt: viele Škoda-Fahrzeuge sind bereits jetzt zu attraktiven „Umzugspreisen“ erhältlich. Neben diesen Spezialpreisen wird die neue Škoda-Welt am 28. August mit einer großen Einweihung gebührend gefeiert, bei der das Autohaus Vatterott für seine Kundinnen und Kunden ein spannendes Programm geplant hat.